MarinComics Home

OS/2 (von IBM)

« Vorige Seite | Nächste Seite »

Mit OS/2 wollten IBM und Microsoft in der zweiten Hälfte der 80er-Jahre einen Nachfolger für MS-DOS schaffen. Die moderne, Multitasking/Multiuser-Architektur mit geschütztem Speichermanagement sollte die PC-Plattform reif für das nächste Jahrhundert machen. Allerdings versteifte sich IBM auf Abwärtskompatibilität zu DOS und später zu Windows.

Microsoft und IBM gingen getrennte Wege, als Bill Gates sich auf Windows konzentrieren wollte. Nach dem fulminanten Start von Windows 95 geriet OS/2 immer mehr ins Hintertreffen, bis seine Entwicklung im neuen Jahrtausend eingestellt wurde.

OS/2 wird immer noch in vielen Banken und Versicherungen verwendet. Es zeichnet sich durch Stabilität, Flexibilität und Geschwindigkeit aus. Während seiner Glanzzeit wurden auch zahlreiche Anwendungen dafür entwickelt.

Mittlerweile steht OS/2 nur mehr in einer lizensierten Weiterentwicklung von Serenity Systems zur Verfügung. Jetzt heißt es auch komischerweise eComStation.

IBM OS/2

Die letzte Version von OS/2, die IBM herausbrachte: OS/2 Warp

Mehr zu eComStation, dem Nachfolger von OS/2:
http://www.ecomstation.com/

« Vorige Seite | Nächste Seite »

Separator line

blog comments powered by Disqus
Weitersagen

Inhaltsverzeichnis

Valid CSS!