MarinComics Home

8. NeXT-Step

« Vorige Seite | Nächste Seite »

NeXT-Step (das BSD-basierte Betriebssystem von NeXT-Computer, gegründet von Steve Jobs)

Nachdem Steve Jobs Apple verließ, gründete er NeXT. Hier wollte er die innovativste Hardware-Plattform bauen lassen, auf der das innovativste und leistungsfähigste Betriebssystem lief. Tatsächlich waren die ersten NeXT-Geräte unglaublich schnell aber vielleicht eine Spur zu innovativ, weil sie über so genannte Magneto-optische Laufwerke verfügten, die fehleranfällig waren und das einzige Laufwerk besetzten.

Das Betriebssystem NeXT-Step war aber erstaunlich innovativ, leistungsfähig und stabil. Es basierte auf der BSD-Unix-Variante, bot eine grafische Oberfläche, die auf PostScript aufbaute (eine grafische Beschreibungssprache, die für den Druckbereich entwickelt wurde), war vollständig objektorientiert und von Haus aus Multitasking- und Multiuser-fähig.

Aufgrund der exorbitant hohen Anschaffungskosten konnten sich NeXT-Geräte nie wirklich außerhalb bestimmter Nischen (z.B. Forschungseinrichtungen, Börse an der Wallstreet) durchsetzen. Zwar gab es vereinzelt kommerziell vertriebene Anwendungen mit großem Funktionsumfang (z.B. WordPerfect, Macromedia Freehand), zudem fand NeXT bei vielen Geeks ein hohes Ansehen, doch die großen Software-Konzerne entwickelten keine Software dafür. Angeblich soll Bill Gates auf die Frage, ob Microsoft Software für NeXT entwickeln wolle, gesagt haben: "Develop for it? No, I piss on it!"

Der Legende zufolge wurde der erste Webbrowser auf einem NeXT-Rechner geschrieben.

NeXTStep

NeXT-Step diente als Grundlage für Mac OS X

Eine OpenSource-Variante von NeXT-Step wurde unter dem Namen OpenStep entwickelt.

Weiter Infos zu NeXT-Step und Derivate sind unter folgender Adresse erhältlich:
http://www.nextarchive.net/

« Vorige Seite | Nächste Seite »

Separator line

blog comments powered by Disqus
Weitersagen

Inhaltsverzeichnis

Valid CSS!