MarinComics Home

Ehrenwerte Erwähnung 2: CP/M

« Vorige Seite | Nächste Seite »

CP/M (von Digital Research für 8- und 16-Bit-Rechner)

Bevor IBM mit dem PC auf den Markt kam und dadurch MS-DOS zum Industriestandard machte, gab es das kommandozeilen-basierte CP/M für 8-Bit-Rechner mit Z80-Prozessor. Bevor der erste PC von IBM verkauft wurde, sah es sogar fast so aus, also ob CP/M-86 als Betriebssystem auf dem IBM-Gerät zum Einsatz kommen würde.
Einige der "Killerapplikationen" dafür waren "WordStar", "MultiPlan" und "dBase". Anfang der 90er-Jahre war CP/M natürlich eine Kuriosität und am Aussterben. Allerdings wurde es dennoch in vielen Büros für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation an Einzelplatzrechnern verwendet.

Sämtliche Versuche das Betriebssystem auf andere Plattformen zu verbreiten (Intel x86 und Motorola 68K) waren nicht erfolgreich.

CP/M-86 ist als Download verfügbar und lässt sich in einer virtuellen Umgebung installieren (z.B. Virtual PC oder VMWare):  http://www.gaby.de/ehome.htm

Die Z80-Variante von CP/M ist ebenfalls erhältlich, benötigt aber einen Z80-Emulator (z.B. USIM für das alte MacOS oder MYZ80 Demo für DOS):  http://www.cpm.z80.de/

Z80-Emulatoren gibt es unter:  http://www.z80.info/z80emu.htm

« Vorige Seite | Nächste Seite »

Separator line

blog comments powered by Disqus
Weitersagen

Inhaltsverzeichnis

Valid CSS!